Das „Schwazer Berglehenbuch“ liegt mit der Signatur Hs. 1587 im Tiroler Landesarchiv und wurde 2009 von Wolfgang Tschan, teilweise transkribiert und in editierter Form veröffentlicht.

Die Handschrift ist besonders wertvoll, weil es zu den wenigen erhaltenen Schriftstücken des Schwazer Bergamtes zählt, die nicht kriegerischen Auseinandersetzungen (1805, 1809 und Zweiter Weltkrieg) und deren zerstörerischen Folgen zum Opfer gefallen sind (vgl. Tschan 2009: 5).

Tschan (2009: 5) vermerkt im Vorwort seiner Edition, dass der jüngste Eintrag in der Handschrift mit 18. Mai 1517 datiert ist. Auf der Rückseite des Bucheinbandes findet sich jedoch ein aufgeklebter Zettel mit der Aufschrift „Berglehenbuch 1515“. Aufgrund dieser Diskrepanz benutzt T.M.M.M.T. die Datierung ca. 1515 für die Handschrift.

Das Dokument umfasst 409 Seiten (115.005 Wörter) und bezieht sich auf das Großmontanrevier Falkenstein in Schwaz (Tirol, Österreich). Erfasst wurden insgesamt 1.953 Einträge, die sich auf 1.451 Grubenverleihungen und 502 zugehörige Rechtssprüche im 15. und 16. Jahrhundert verteilen. Die Rechtssprüche sind Urteile des Schwazer Berggerichts und betreffen, wie Tschan (2009: 5) erklärt, „vertragliche und bergamtlich bestätigte Vereinbarungen der Gewerken sowie so genannte Hof- und Kammerurteile, also rechtliche Entscheidungen der obersten landesfürstlichen Tiroler Bergbaubehörde“. 

Die wirtschaftlichen Entwicklungen zwischen 1441 und 1515 im Großmontanrevier Falkenstein werden auf der Unterseite  Visualisation dargestellt.

(c) Tiroler Landesarchiv, Hs. 1587 pag. 1

References

Brandstätter, Klaus (2013b): Der Bergbau in Schwaz und die Brixlegger Hütte. In: Montanwerke Brixlegg AG/Oeggl, Klaus/ Schaffer, Veronika (Hg.): Cuprum Tyrolense. 550 Jahre Bergbau und Kupferverhüttung in Tirol. Reith i. A., 233-240.

Kathrein, Yvonne (2009): Bei- und Familiennamengeographie im 14. und 15. Jahrhundert in Tirol. Ein onomastischer Beitrag zur Beginnphase des Schwazer Bergbaus. In: Anreiter, Peter (Hg.): Miscellanea Onomastica (= Innsbrucker Beiträge zur Onomastik 7). Wien, 53-76.

Neuhauser, Georg (2018): Die Schwazer Bergchronik (1420-1728) und der Tod als ständiger Begleiter des Bergmannes. In: Kasper, Michael/Rollinger, Robert/Rudigier, Andreas: Sterben in den Bergen. Realität – Inszenierung – Verarbeitung. Wien u.a., 101-116.

Tschan, Wolfgang (2009): Das Schwazer Berglehenbuch von 1515 (Tiroler Landesarchiv, Codex 1587) mit linguistischen Erläuterungen von Peter Anreiter. Wien Praesens.